Interne Verlinkung: So nehmen Ankertexte Einfluss auf Google-Suchergebnisse

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Agenturen und SEO-Beauftragte berichten davon, dass Onpage-Optimierung für das Google-Ranking in den letzten Jahren merklich wichtiger wurde. Und zum Standard-Reportoire zählt die interne Verlinkung in der Suchmaschinenoptimierung schon lange. Wie sorgfältig und systematisch wir eine Webseite oder einen Online-Shop mit internen Links und relevanten Ankertexten verarzten, macht aber den Unterschied. Wer den Stellenwert systematischer Verknüpfung von Website-Inhalten unterschätzt, lässt viel Potenzial ins Leere laufen.

Bessere Ankertexte statt mehr interner Links

seo-tipps-interne-verlinkung-ankerlinks-serpsNutzern und Suchmaschinen zeigen Ankertexte von Links an, welchen Inhalt oder welche Funktion die verlinkte Seite hat. Auffällig ist, dass viele Shops Wert auf immer mehr Kategorie- und Produkttexte legen, aber diese Inhalte nicht logisch und klar verständlich miteinander verknüpfen. Nach dem Motto “Hauptsache ein interner Link” verknüpfen viele Webmaster außerdem relativ wahllos miteinander verwandte Seiten. Ein anderes Problem wartet hinter dieser Einstellung: Zu viele Links erschweren das Durchsuchen einer Seite, nicht nur für Google, sondern vor allem für den Nutzer. Gegen die Aussage “interne Links sind wichtig fürs Ranking” steht also der Grundsatz “nicht mehr Links als nötig setzen”. Die Macht der internen Verlinkung entfaltet sich also nicht durch übermäßigen Gebrauch. Ganz im Gegenteil.

Erfolgsbeispiel Wikipedia

Ein tolles Beispiel für aussagekräftige und logische interne Verlinkung ist Wikipedia. Referenziert wird hier intern ausschließlich, wenn der Link unbedingt benötigt wird, damit Nutzer auf ein anderes Dokument Zugriff haben; und zwar genau dann, wenn der Nutzer an die entsprechenden Passage im Content gelangt. Zwar strotzen die meisten Wikipedia-Dokumente nur so vor Links, aber die Verweise treffen auf eine entsprechende Gegenzahl verwandter Artikel und weiterführender Informationen, die bereits erstellt wurden.

Ankertexte in Wikipedia-Artikeln werden von den Autoren häufig schon (in Rot) eingeplant, bevor das andere Dokument überhaupt existiert. Nach einem Klick auf den roten Link kann der Nutzer einen eigenen Artikel über den bedachten Aspekt, das Thema oder die Person schreiben. Dabei wird deutlich, dass nur klar umrissene Themen und Gegenstände für zukünftige neue Artikel eingeplant werden. Die Machart der Wikipedia lässt gar nicht erst zu, dass nicht relevante Ankertexte vergeben werden. Diese Tatsache trägt maßgeblich dazu bei, dass Wikipedia zu so vielen klar umrissenen (Shorthead-)Keywords bei Google mit so klaren Titeln zum Draufklicken gelistet wird. Ralf Zmölnig von ROCKIT-INTERNET hat das mit einigen sehr einleuchtenden Beispielen weiter veranschaulicht.

Interne Linktexte nehmen Einfluss auf Titel in Google-Suchergebnissen

Google passt die Titel (blaue Links) seiner Suchergebnisse den Eingaben des Nutzers entsprechend an. In den oben verlinkten Beispielen zeigt Ralf, dass aber nicht nur die Inhalte der angezeigten Landing Page für den blauen Titel verwendet werden. Um auf den blauen Google-Titel Einfluss zu nehmen, stehen bekanntlich folgende Onpage-Elemente zur Verfügung:

  • Meta Title Tag
  • H1- und H2-Überschrift
  • URL
  • Text-Bausteine, die zur Anfrage des Nutzer passen

Weniger offensichtlich, aber genauso gut zu beeinflussen:

Zusätzlich zeigt die Praxis, wie auch in Ralfs Beitrag beschrieben, dass Google auch Ankertexte interner Links für die Gestaltung seiner Suchergebnisse heranzieht. Wird eine Unterseite also häufig intern mit einem bestimmten Suchbegriff oder einer Kombination verlinkt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass diese Landing Page in den SERPs mit diesem Suchbegriff im blauen Titel angezeigt wird, auch dann, wenn Beispielsweise der Title Tag gar nicht entsprechend vergeben wurde oder die URL nur aus einem allgemeinen Keyword besteht.

Beitrag teilenShare on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone

Kommentare

Onpage SEO - Stetige Optimierung statt Einmalaktionen

[…] gibt es bei der internen Verlinkung auch bei den verwendeten Ankertexten. Durch die gezielte Wahl passender interner Linktexte kannst Du auf die Sichtbarkeit Deiner Seite zu wichtigen Suchbegriffen signifikant Einfluss nehmen. […]

Interne Verlinkung mit OnpageDoc: So geht's - OnpageDoc Onpage Seo Blog

[…] dem Pinguin Update gerieten Ankertexte, insbesondere bei externen eingehenden Links, in die Diskussion. Viele SEOs hatten den Umstand, […]

DIY SEO: Links aufbauen und monitoren mit Onpage Doc

[…] haben bereits in unserem Beitrag zur internen Verlinkung erklärt, wie wichtig Ankertexte sind. Ankertexte sind sowohl bei internen als auch externen Links ein Signal an die Suchmaschine, für […]


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

SEO-Check kostenlos

kostenloser SEO-Check

Prüfe deine Website jetzt auf Fehler und Optimierungspotential - 100% kostenlos!

Unser SEO-Check zeigt dir in nur wenigen Sekunden die wichtigsten Fehler der ersten 25 Unterseiten, eine Übersicht zum Backlinkprofil und die OVI-Sichtbarkeit deiner Website an.

Jetzt bewerben

SEO-Consultant Job

Hast du Lust auf eine neue berufliche Herausforderung? OnpageDoc sucht ab sofort einen Vollblut-SEO-Berater zur Verstärkung in unserem Team. Komm zu OnpageDoc und arbeite direkt bei einem der beliebtesten SEO-Tools im deutschprachigen Raum.

Newsletter

Neuste Beiträge

Letzte Kommentare

Brian

Hi, eine gute Liste Liste gefällt mir. Die O...

Martin

Na, jetzt ist das Penguin 4.0 Update doch nicht me...

www.grepmaster.eu

Hallo ..., mh; dazu fällt mir nur ein: "Das L...

Ole

Hallo, ich habe noch einen kleinen Rankingcheck f...

Florian

Christian, alle kann man ja leider nie posten, son...