Browser

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Browser (auch Webbrowser genannt) sind Programme zur Darstellung von Webseiten im World Wide Web oder von Dokumenten und Daten. Der Browser unterstützt verschiedene Dienste, wie HTTP und FTP, und ist allgemein für die grafische Darstellung von Inhalten im Internet verantwortlich.

Merkmale von Browsern

Das Programm ermöglicht die Recherche von Daten und deren Platzierung in einer elektrisch verfügbaren Verzeichnishierarchie. Mit Hilfe eines solchen Programms können User verschiedene Hyperlinks Abrufen, was auch als Internetsurfen bezeichnet wird. Von einem Webbrowser spricht man, wenn der Browser zur audiovisuellen Darstellung von HTML-Seiten im WWW verwendet wird. Mit ihm können verschiedene Arten von Dokumenten, z.B. Bilder und PDF-Dateien, dargestellt werden. Der Webbrowser bietet im Internet viele Vorteile, z.B. ist es möglich Booksmarks zu setzten, wodurch die Navigation im WWW erleichtert wird.

Die Benutzeroberfläche eines Webbrowsers wir vor allem zur Anzeige von Inhalten genutzt. Durch Öffnen eines Browsers erscheint eine Startseite, hierbei handelt es sich z.B. um ein Internetportal oder eine Suchmaschine. Der User kann über eine Schaltfläche navigieren, z.B. kann er auf die zuvor gesehene Seite zurück, zur Startseite oder zu einer Suchmaschine, sowie den URL einer Webseite in den Favoriten speichern. Außerdem unterstützen Browser die Funktion, mehrere Tabs zu öffnen um paralleles surfen zu ermöglichen.

Einsatzgebiet

Browser werden auf PCs und mobilen Endgeräten, wie z.B. Smartphone und Tablet, eingesetzt. Die Browsersoftware erlaubt dem User den Zugriff ins Internet. Mobile Browser sind z.B. Opera Mind, Firefox Mobile, Google Chrome und Safari. Der Webbrowser entwickelt sich zum zentralen Anwendungssoftware auf einem PC, welche verschiedene Inhalte wie Computergrafiken, Musik, Radio, Videos, Bilder und Audio darstellen. Zur Unterstützung nutzen diese externe Bausteine, wie Java-Applets oder Plugins.

Browser Arten

  • Textbasierte Browser stellen reinen Text dar und haben somit eine sehr kurze Ladezeit. Bilder und andere umfangreichere Elemente können von textbasierten Browsern nicht geladen und dargestellt werden. Geeignet sind sie daher vor allem zur schnellen Recherche. Beispiele: Links, Line Mode Browser, Lynx, Elinks und w3m.
  • Offline Browser arbeiten ohne Internetverbindung und können somit nur lokale Inhalte und lokale Kopien von Web-Inhalten darstellen. Auch Standard- Webbrowser lassen sich auf einen Offline-Modus umschalten, z.B. Internet Explorer.

Plug-ins für SEO

Mit Plug-Ins bezeichnet man Anwendungsprogramme mit denen die Basisfunktionalitäten eines Browsers erweitert werden können. Hierbei gibt es viele Browser Plug-ins die zur Optimierung der Suchmaschine verwendet werden und eine Webseite schnell auf verschiedene On- und Offpage Faktoren untersucht. Für den Firefox Browser gibt es z.B. SEOquake.com, Search Status und SEOmoz Toolbar. Diese SEO Plug-ins ermöglichen z.B .das Ermitteln von Meta Daten oder der IP-Adresse.