Canonical Tag

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Canonical Tag ermöglicht es Webseitenbetreibern bei Verwendung von mehreren URLs mit jeweils ähnlichem oder identischem Inhalt (Duplicate Content) die Originalressource (sog. kanonische URL) als primäre bzw. bevorzugte Ressource auszuweisen. Das Canonical Tag wird im Quellcode einer Webseite für Suchmaschinen hinterlegt, um eine Indexierung nur der Originalressource zu erreichen. Erfolgt dies nicht, besteht die Gefahr, dass die Suchmaschinen die Inhalte willkürlich indexieren und die Originalressource ein schlechtes Ranking erhält.

Canonical Tags finden beispielweise bei dynamischen Webseiten (z.B. Onlineshops), Einsatz, bei denen gleiche Inhalte (z.B. eine Produktübersicht) unter verschiedenen URLs (z.B. über unterschiedliche Kategorienseiten) aufgerufen werden können. Auch wenn eine Webseite sowohl mit als auch ohne den Zusatz www. (z.B. http://www.domain.de oder http://domain.de) abgerufen werden kann, wenn eine zusätzliche https-Variante existiert oder eine zusätzliche Druckansicht einer Webseite vorhanden ist, kann mit dem Canonical Tag die bevorzugte Ressource für Suchmaschinen gekennzeichnet werden.

Anwendungsvarianten

Es gibt grundsätzlich zwei Anwendungsvarianten für das Canonical Tag.

Bei der ersten Variante wird das Canonical Tag (<link>-Element mit dem Attribut rel="canonical")mit dem Verweis auf die Originalressource im Head -Bereich (<head>) der nicht kanonischen Versionen jeder HTML-Seite gesetzt.

Der Syntax lautet wie folgt:

<link rel="canonical"href="http://www.eine-beispielseite.de/original-seite.html"/>


Bei der zweiten Anwendungsvariante muss das Canonical Tag (rel="canonical") im HTTP -Header einer Seite gesetzt werden, um den Server anzuweisen, diesen bei einer HTTP-Anfrage als Antwort zurückzusenden. Diese Variante ist anzuwenden, wenn die kanonische URL keine HTML -Seite, sondern ein anderer von Google unterstützter Dateityp, bspw. eine PDF-Datei, ist.

Hier lautet die Syntax folgendermaßen:

<http://www.eine-beispielseite.de/downloads/original-seite.pdf>; rel="canonical"

Häufige Anwendungsfehler

Das Canonical Tag ist ein hilfreiches Instrument bei der Suchmaschinenoptimierung von Webseiten. Es birgt jedoch zahlreiche Fehlerquellen mit unerwünschten Folgen.

Bei seiner Anwendung treten insbesondere folgende Fehler sehr häufig auf:

  • Das Canonical Tag findet Verwendung, obwohl die Webseiten keine identischen oder ähnlichen Inhalte haben (z.B. bei paginierten Seiten).
  • Die Webseite, auf die das Canonical Tag verweist (kanonische URL), weist einen 404-Fehler auf und ist nicht erreichbar.
  • Es wird mehr als ein Canonical Tag je Webseite verwendet, mit der Folge, dass alle Canonical Tags von Google ignoriert werden.
  • Das Canonical Tag wird nicht im HTTP-Header bzw. im Head-Bereich, sondern im Body-Bereich einer Webseite gesetzt. Auch hier wird das Canonical Tag von Google ignoriert.
  • Die nicht kanonische Webseite weist zusätzlich einen „noindex“, „nofollow“-oder „dissallow“-Tag auf.