Dokumenttypdefinition

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Eine Dokumententypdefinition (abgekürzt DTD) ist ein Regelwerk, um Dokumente eines bestimmten Typs zu bezeichnen und erklären. Ein Dokumententyp bildet dabei eine Klasse ähnlicher Dokumente, wie z.B. Telefonbücher. Die Dokumententypdefinition beinhaltet die Struktur des Dokuments, welche sich in Elementtypen, Attributen von Elementen, Entitäten und Natationen gliedert. In einer DTD sind somit diese Element, in ihrer Reihenfolge, Verschachtlung der Elemente und die Art des Inhalts von Attributen festgelegt.

Es XML-Dokument soll immer wohlgeformt sein, was bedeutet, dass gültige Elemente und Attribute gewählt werden, die richtige Anzahl dieser beachtet werden muss und, dass sie nur bestimmte Daten beinhalten dürfen. Bei Einhaltung dieser Wohlformheitsregeln ist das XML-Dokument gültig.

Die Dokumententypdefinition liegt im Quelltext einer Website und dient zur Erkennung der HTML -Version. Dadurch kann der Content der im Quelltext hinterlegt ist, mit Hilfe des Browsers, abgebildet werden. Inhalte können vom Browser nur angezeigt werden, wenn zuvor eine DTD bestimmt wurde, diese Basieren auf den Standards des W3C.

Markup -Deklaration

Die Strukturelemente, die über Attribut-Zuordnung bestimmt werden sind folgende:

Elementtyp-Deklarationen

Die Elementtyp-Deklaration definiert ein Element und seinen Inhalt. Um den Inhalt eines Elements anzugeben benötigt man andere Elementnamen, eigene Schlüsselwörter und Zeichen.

Typ = Beschreibung

EMPTY = für keinen Inhalt

ANY = für beliebiger Inhalt

, = für Reihenfolgen

I = für Alternativen

() = für Gruppierungen

* = für beliebige Anzahl

+ = für mindestens einmal

? = für keinmal oder einmal

Attributlisten-Deklarationen

Man kann zwischen mehreren Typen von Attributen unterscheiden.

Typ = Beschreibung CDATA = beliebige Zeichenkette

NMTOKEN = Zeichenkette mit bestimmten Buchstaben

NMTOKENS = Aufzählung von NMTOKEN-Werten

Aufzählung = alle erlaubten Werte werden aufgelistet

ID = eindeutiger Name im Dokument

IDREF = Name einer zuvor definierten ID

IDREFS = ID-Werte aufzählen

NATATION = Name einer Natationsdeklaration

ENTITIES = ENTITY-Werte werden Aufgezählt

Bedeutung SEO und Websites

Die Dokumententypdefinition ist ein wichtiges Element von Websites, da sie die richtige Darstellung von Webinhalten garantiert. Die Kontrolle der DTD ist somit im Bereich OnPage-Optimierung ein nicht weg zu denkender Punkt. Außerdem entscheidet die Dokumententypdefinition über das Aussehen des Quelltext, genaugenommen darüber, wie schlank dieser ist. Dies ist wiederum entscheidend für die Ladegeschwindigkeit der Website, was ein wichtiges Suchmaschinen Kriterium darstellt. Je geringer die Ladezeit, desto vorteilhafter das Ranking der Website.