Drupal

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Drupal bezeichnet ein Content-Management-System (CMS) für den Bereich Internet. Hauptfunktion bildet die Organisation von Websites. Dabei sind sie auf die Websites spezialisiert, die einen Marktanteil von 5,4 % bei CMS laut W3Techs haben.

Drupal stellt ein großes Framework mit verschiedenen Anwendungsbereichen dar. Mit dem Einsatz von Drupal lassen sich kleine Webpräsenzen, aber auch große Community-Plattfomen umsetzten. Ein großer Vorteil von Drupal ist die Anpassung an individuelle Vorstellungen der User und die kontinuierliche Verbesserung. So lässt sich mit Drupal z.B. eine qualitative Homepage, Blog, Forum, Wiki, Online-Shops oder ganze Intranets realisieren.

Aufbau

Drupal ist modular aufgebaut, wodurch die breitgefächerte Verwendung ermöglicht wird. Neben den Modulen, welche die zusätzlichen Module bietet, besteht Drupal aus einem Core. Der Core liefert die Grundfunktion. Die einzelnen Module können je Bedarf dem Core hinzugefügt werden.

Mögliche Module

  • Views-Modul: Inhalte können in aufgelisteter Darstellung einfach erstellt werden. Vorteil: benutzerdefinierte Auflistung.
  • CCK-Modul: Inhaltstypen können einfach erstellt werden.
  • Image-Modul: Bilder und Bildergalerien können veröffentlicht werden.
  • Actions- und Workflow-Modul: Erstellung von Workflows und passenden Aktionen
  • Organic Groups-Modul: Artikel können einfach bearbeitet werden mit WYSIWYG-Bearbeitung
  • Weblink-Modul: Verwaltung von Weblinks mit Linküberwachung.
  • Event-Modul: Termine können mit Kalenderfunktion einfach verwaltet werden.

Einige Eigenschaften