GET-Parameter

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fordert ein Client (z.B. Browser) mittels HTTP eine Ressource beim Webserver an (HTTP-Request), übermittelt er diesem in der URL sogenannte GET-Parameter bzw. URL-Parameter. Hierbei handelt es sich um ein Name-Wert-Paar, das hinter dem Zeichen ? an die URL der angeforderten Ressource angehängt wird und den Aufbau Parametername=Parameterwert hat. Werden mehrere oder ganze Listen von Parametern in einer URL an den Server übertragen, so erfolgt die Trennung der einzelnen Parameter durch das Zeichen &.

Um die Lesbarkeit von URLs mit GET-Parametern für Internetnutzer und Suchmaschinen zu verbessern, ist es möglich, diese nach den Regeln für mod_rewrite in der .htaccess -Datei in sprechende URLs umzuwandeln. Diese Vorgehensweise kann nicht nur die Klickrate (Click-Through-Rate) der Seite erhöhen, sondern ebenfalls ihr Suchmaschinenranking positiv beeinflussen.

GET-Parameter und Duplicate Content

Die Verwendung von GET-Parametern in einer URL ermöglicht es, die Inhalte einer Seite auf jede Anfrage hin dynamisch auszuliefern, was vor allem für Onlineshops, Blogs oder News-Seiten wichtig ist. Ihre Verwendung kann jedoch zur Entstehung von Duplicate Content führen, was sich negativ auf das Ranking der betroffenen Seiten im Index von Google und anderen Suchmaschinen auswirken kann. Dies wiederum kann durch Einsatz des Canonical Tags verhindert werden, das Suchmaschinen anweist, nur die gekennzeichnete Originalressource in den Suchindex aufzunehmen.