Geo Tags

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Geo-Tag ist eine geografische Information, die einem Medium oder einem Webangebot hinzugefügt werden kann. Geo-Tags sind also Meta-Informationen, die etwas über die geografische Verortung von Objekten aussagen können. Geo-Tags werden oft angewandt in Fotos oder Videos. Man findet sie aber immer häufiger auch auf Webseiten und in Profilseiten von Social-Media-Diensten. Da Suchmaschinen wie Google zunehmend Wert auf die lokale Verankerung von Webangeboten legen, können Geo-Tags zur Suchmaschinenoptimierung genutzt werden. Darüber hinaus sind Geo-Tags ein universelles Hilfsmittel fürs Online-Marketing. In einem Geo-Tag können Ortsangaben wie Längen- und Breitengrad hinterlegt werden. Aber auch Textinformationen, die hierzu passen (Land, Ortsbezeichnung, Höhenangaben), können als Geo-Tags genutzt werden.

Bedeutung der Geo-Tags bei Suchanfragen

Allgemeine Suchanfragen nach Fachbegriffe haben selten eine ortsabhängige Komponente. Aber viele Suchanfragen bei Suchmaschinen enthalten implizit Ortsbezüge. Fragt ein Nutzer bei Google nach "Pizza Kreuzberg" und erkennt die Suchmaschine, dass die Anfrage aus dem Berliner Bereich kommt, dann ist naheliegend anzunehmen, dass der Nutzer nach einer Pizzeria in Kreuzberg oder Umgebung sucht. Suchmaschinen wie Google erkennen den geografischen Standort einer Suchanfrage recht genau, nicht nur, wenn die Suchanfrage von einem Smartphone erfolgt ist. Auf die Anfrage des Nutzers werden bevorzugt Websites und Social-Media-Profile von Pizzerien aus Kreuzberg und Umgebung angezeigt. Denn auch bei den Websites und bei den Social-Media-Profilen ist der geografische Standort oft in Geo-Tags hinterlegt. Google greift auch auf Angaben des eigenen Dienstes Maps zurück. Dort haben Unternehmen die Möglichkeit, Google Places zu nutzen, um einen eigenen lokal verankerten Eintrag zu erstellen und diesen mit Informationen zu füllen, die ihrerseits wieder durch Geo-Tags gekennzeichnet sind.

Geo-Tagging und Geo-Kodierung

Geo-Tagging ist der Prozess des Hinzufügens von geografischen Informationen zu Objekten als Metadaten. Geo-Tagging kann auf jedes Objekt angewandt werden, was zu seiner sinnvollen Verwendung über geografische Informationen verfügen sollte. Bei Smartphones und digitalen Kameras gibt es sehr häufig bereits Verfahren, wo automatisiert die Geo-Informationen neuen Objekten hinzugefügt werden. Publiziert man ein Foto, das so erstellt wurde, auf einer eigenen Webplattform oder in Social-Media-Netzwerken, dann ist für die automatisierte Zuordnung zutreffender Ortsangaben gesorgt. So gekennzeichnete Fotos haben bessere Chancen im Ranking, wenn lokal bezogene Suchanfragen gestellt werden. Während Geo-Tagging dafür sorgt, dass zutreffende geografische Informationen Objekten zugeordnet werden, beschreibt Geo-Dekodierung den Vorgang, wie aus den Metadaten der Objekte ihre geografische Zuordnung abgeleitet werden kann.