Gmail

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Gmail, oder auch Google Mail ist ein kostenloser E-Mail Dienst von Google Inc. Der Online Dienst wird über Werbeeinblendungen finanziert und ist in über 50 Sprachen verfügbar. Eine Anmeldung ist seit 2007 allgemein verfügbar, wobei die öffentliche Testphase erst 2009 abgeschlossen war. Nutzer können E-Mails ganz einfach über eine Browser-Oberfläche auf dem eignen Rechner empfangen und versenden. Die Nutzung ist mit dem PC, Tablet und Smartphone möglich.

Besonderheiten und Funktionen

Die Besonderheit des E-Mail Programms von Google liegt im Funktionsangebot der browserorientierten Oberfläche, welches sich an eigenständigen Mailprogrammen orientiert, z.B. Outlook Express. Die Technik, die dies umsetzt nennt sich Ajax und wurde mit JavaScript und DHTML realisiert. Zu den Funktionen zählen z.B. Adressbuch und Rechtschreibprüfung. Ein weiterer Vorteil bildet die Schnelligkeit des Mailprogrogramms, basierend auf der Client -seitigen Ausführung des Programms.

Weitere Funktionen:

  • Sicherheitsabfrage bei Seitenwechsel
  • Zwischenspeicherung des geschriebenen Texts
  • zentrales Mailarchiv: Mails können hier wie bei der Google-Suche gesucht und gefunden werden
  • sog. Labels ermöglichen es dem Nutzer, Kategorien anzulegen, wodurch die Übersichtlichkeit gestärkt wir*
  • Durch einen Filter können Zeichenfehler in E-Mail Adressen erkannt und „übersehen“ werden
  • Weboberfläche kann durch weitere Funktionen erweitert werden, in den Google Mail Labs aktivieren
  • Der Dienst Google Talk ist in der Web-Oberfläche integriert
  • Nutze können unter verschiedenen Identitäten und Absenderadressen E-Mails versenden
  • Gmail kann auch im Offline Modus verwendet werden
  • Protokollierung der letzten zehn Zugriffe auf das Postfach mit IP-Adresse und Zeitstempel
  • Google Buzz ergänzt Gmail um weitere Funktionen aus dem Bereich soziales Netzwerk (wie z.B. Twitter und Facebook). Seit 2011 tritt anstelle von Google Buzz Google Plus
  • Google Hangouts ist in Gmail integriert

Bedeutung SEO

Seit 2012 werden Gmails in den SERP´s der personalisierten Suche angezeigt.Dabei hängt das Erscheinen und die Position im Ranking von verschiedenen Punkten ab: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Google Mail angezeigt ist steigt bei Beantwortung der Mail. Außerdem kommt es auf die Keywords an, diese werden von Google aus der Gmail raus gelesen und an die Suchanfrage angepasst. Zudem sind Absender, Öffnungsrate, Zeitpunkt, Thema, Click-Through-Rate und Links wichtige Faktoren.Den Nutzern werden die Gmails jedoch nur angezeigt, wenn sie in ihrem Google Account eingeloggt sind.