Google Instant

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Google Instant ist eine Suchfunktion der Suchmaschine Google, die dem Internetnutzer noch bevor er den gewünschten Suchbegriff vollständig in das Eingabefeld eingegeben und die Suchanfrage durch Klick auf den „Suche“-Button abgesendet hat, die Ergebnisse seiner Suchanfrage dynamisch anzeigt.

Ziele von Google Instant

Ziel von Google Instant ist es, dem Internetnutzer noch schneller relevante Suchergebnisse bereitstellen zu können und im die Auswahl der passenden Suchbegriffe zu erleichtern. Nach offiziellen Angaben von Google können Internetnutzer durch Google Instant je gestarteter Suchanfrage 2-5 Sekunden einsparen.

Suchanfrage mit Google Instant

Beginnt der Internetnutzer einen Suchbegriff im Eingabefeld der Suchmaschine zu formulieren, wird noch vor der vollständigen Eingabe automatisch ein durch den Google Algorithmus ermittelter Suchbegriff angezeigt, der möglicherweise zur Suchanfrage des Nutzers passt. Ist dies der Fall, kann die Eingabe beendet werden. Andernfalls kann die Eingabe des gewünschten Suchbegriffs fortgesetzt werden.

Gleichzeitig werden noch vor Vervollständigung der Eingabe die mit den bereits eingegebenen Begriffen übereinstimmenden Suchergebnisse in der Ergebnisliste angezeigt. Werden hier die gewünschten Ergebnisse bereitgestellt, kann die Suche beendet werden, andernfalls kann die Suche durch Konkretisierung des Suchbegriffs oder durch Auswahl eines anderen Suchbegriffs fortgesetzt werden bis die passenden Ergebnisse in der Suchergebnisliste angezeigt werden.

Google Instant und Suchmaschinenoptimierung

Wenngleich Google Instant selbst keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Positionierung von Webseiten in den Suchergebnislisten von Google hat, hat sie für die Suchmaschinenoptimierung Bedeutung.

Zum einen hat sich nämlich die Wahrnehmung der Suchergebnisse durch die Internetnutzer und damit auch die Klickverteilung innerhalb der Platzierungen in den Suchergebnislisten erheblich verändert. Die Blicke der Internetnutzer erfassen aufgrund der dynamischen Anzeige der Suchergebnisse nunmehr meist mehr Ergebnisse je Suchanfrage, da sie die Veränderungen der Ergebnisanzeige entsprechend ihrer Eingabe beobachten. Von der vollständigeren Wahrnehmung der Suchergebnisliste und damit von mehr Klicks profitieren insbesondere die Suchtreffer auf den Positionen sechs bis zehn der ersten Ergebnisseite, da diese besser als zuvor wahrgenommen werden. Einen erheblichen Bedeutungs- und Klickverlust haben dahingegen Suchergebnisse erlitten, die erst auf der zweiten oder den folgenden Suchergebnisseiten angezeigt werden.

Zum anderen hat sich die Wahrnehmung des einzelnen Suchergebnisses verändert. Der Internetnutzer fokussiert nun bei seiner Suche noch mehr den in der Ergebnisliste angezeigten Snippet. Der Text des Snippets sollte daher verstärkt nutzerorientiert formuliert werden und den Nutzer zum Klick auf das Suchergebnis animieren.

Klar im Vorteil sind darüber hinaus Webseiten, deren Brandname bzw. verwendete Keywords früh innerhalb der dynamischen Suche angezeigt werden. Hier empfiehlt sich die Auswahl kurzer Keywords. Gerade bei Keyword-Kombinationen, sogenannten Longtail -Keywords, die aus mehreren Wörtern bestehen, besteht nämlich die Gefahr, dass Google Instant dem Internetnutzer vor Vervollständigung seiner Eingabe ein anderes passendes Keyword anzeigt, das dieser für seine Suchanfrage verwendet.