Google Toolbar

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Google Toolbar ist eine von Google Inc. bereitgestellte Erweiterung für Webbrowser (z.B. Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox), durch die deren Funktionen ergänzt werden. Die Google Toolbar ist frei zugänglich kann kostenlos im Internet downgeloaded werden.

Features der Google Toolbar

Webbrowser lassen sich durch Integration der Google Toolbar um folgende Features ergänzen:

Web-Suche

Die Google Toolbar bietet eine ständige Zugriffsmöglichkeit auf die Web-Suche bei Google über ein im Webbrowser integriertes Suchfeld.

Suchbuttons für Google-Suchdienste

Über weitere Suchbuttons kann auf andere Google-Suchdienste zurückgegriffen werden, wie z.B. die Google-Bildersuche, Google News, Google Scholar oder das Open Directory.

Site-Suche

Die Site-Suche ermöglicht es, eine aktuell aufgerufene Webseite nach bestimmten Suchbegriffen zu durchsuchen.

Hervorheben

Über die Funktion „Hervorheben“ können die in der Google-Suche verwendeten Suchbegriffe auf der über die SERPs aufgerufenen Webseite farblich hervorgehoben werden. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn viel Content auf der Seite vorhanden ist und man schnell die Textstelle mit den gewünschten Informationen ausfindig machen möchte.

Seiteninfo

Über die Google Toolbar können Nutzer nähere Informationen zur aktuell aufgerufenen Webseite erhalten oder die Cache -Version dieser Webseite aufrufen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Webseiten zu finden, die einen Verweis zur aufgerufenen Webseite enthalten oder die der aufgerufenen Webseite ähnlich sind.

PageRank-Anzeige

Die PageRank-Anzeige der Google Toolbar dient der Ermittlung des PageRanks einer Webseite.

Wort-Übersetzung

Macht die Übersetzung einzelner Wörter der aktuell aufgerufenen Seite möglich.

Rechtschreibkorrektur

Ermöglicht, eine Korrektur von Rechtschreibfehlern durchzuführen.

Pop-Up-Blocker

Die Google Toolbar verfügt darüber hinaus über einen Pop-Up-Blocker, der verhindert, dass sich weitere Fenster mit Werbeinhalten im Browser beim Besuch einer Webseite öffnen.

SideWiki

Die im Jahr 2011 eingestellte SideWiki (ehemals SearchWiki) ermöglichte es den Nutzern der Google Toolbar, nur für andere Nutzer sichtbare Kommentare zu Webseiten zu hinterlegen. SideWiki wurde insbesondere deshalb kritisiert, da veröffentlichte Kommentare nicht mehr geändert oder gelöscht werden konnten. Zwar bestand die Möglichkeit, die Kommentar-Funktion von Side-Wiki für die eigene Webseite zu blockieren. Wurde ein Kommentar jedoch einmal auf Side-Wiki veröffentlicht, so war dies irreversibel. Für betroffene Webseitenbetreiber bestand demnach keine Möglichkeit, Kommentare, die sie diskriminierten oder ihren Ruf schädigten, zu entgegen oder diese aus SideWiki zu löschen.

Webprotokoll

Über das Google Webprotokoll der Google Toolbar können alle Nutzer, die gleichzeitig über ein Google-Konto verfügen, die URLs aller im Internet aufgerufenen Seiten speichern. Die gespeicherten Seiten können nach Anmeldung im Google-Konto eingesehen, durchsucht, verwaltet und Statistiken zum Internetverhalten abgerufen werden.

Relevanz für die Suchmaschinenoptimierung

Im SEO-Bereich ist die Google Toolbar ein nützliches Instrument, insbesondere um den PageRank einer Webseite zu ermitteln. Der PageRank liefert Auskunft darüber, wie populär eine Webseite im Internet ist, was sich anhand der Zahl aller ihrer eingehenden Links (Backlinks) bemisst. Da es heute jedoch mehr auf die Qualität als auf die Quantität von Backlinks ankommt und andere Ranking-Faktoren wie die Domain-Popularität, Domain Authority oder der Domain Trust eine weitaus größere Rolle spielen, hat die Bedeutung des PageRanks als Ranking-Faktor abgenommen. Dennoch ist der PageRank und damit auch die Google Toolbar ein nützliches Hilfsmittel, um sich ein schnelles Bild von einer Webseite machen zu können, etwa wenn man prüfen möchte, ob sich eine Webseite als Linkpartner für einen Linktausch eignet.