Google Videos

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Google Videos wurde ursprünglich im Jahr 2005 als Internetpräsenz für das Hosten und Providen von Videos und dem kostenlosen Austausch von Videos im Internet konzipiert. Nach der Übernahme von YouTube und dem Ausbau von Google Play als Videoplattform verlor Google Videos jedoch immer mehr an Bedeutung. Google Videos als Hoster wurde schließlich im August 2012 komplett eingestellt.

Historisches

Google Videos wurde ursprünglich als Konkurrent zu dem Videoportal YouTube ins Leben gerufen. Man wollte die Plattform zu einer eigenen Videoplattform mit einem umfangreichen Videoarchiv ausbauen, welches nicht nur User -Videos, sondern auch professionelle Produktionen und Kinofilme enthalten sollte. Auch einige U.S. Fernsehsender zeigten über Google Videos ihre Serien. Diese Funktion wurde jedoch zunächst von dem im Jahr 2009 eingeführten Google Video Store übernommen und nach dessen Einstellung von der Plattform Google Play fortgeführt. Bei Goolge Play können die User gegen Bezahlung ganze Musikvideos, Filme und Serien herunterladen oder online angucken. Nachdem Google im Jahr 2006 den Konkurrenten YouTube kaufte, wurden jedoch sukzessive einige Funktionen von Google Videos wie das User Upload eingestellt und von YouTube übernommen. Mit der Übernahme von YouTube tätigte Google einen wichtigen Schritt zur Suchmaschine für Videos. Im Jahr 2007 gab Google bekannt, dass in den Suchergebnissen bei Google Videos auch Ergebnisse von anderen Webcrawlern angezeigt würden, welche diese auf YouTube oder ähnlichen Videohosting-Plattformen finden sowie Videomaterial, welches die User selbst auf die Server von Google hochgeladen haben. Im Jahr 2011 wurde Google Videos vollständig in YouTube integriert. Nachdem Google Videos im August 2012 auch als Hoster eingestellt worden ist, dient sie heute als vertikale Suchfunktion innerhalb des eigenen Produktportfolios.

Google Videos und Suchmaschinenoptimierung

Für die Suchmaschinenoptimierung spielen Videoplattformen wie Google Videos oder YouTube eine zunehmende Rolle. Hintergrund hierfür ist die ebenfalls zunehmende Bedeutung der Universal Search im SEO Bereich, also einer allgemeinen Suche, bei der die Ergebnisse aus verschiedenen Datenbanken auf einer Ergebnisliste bereitgestellt werden. Wer eine größtmögliche Vielfalt bezüglich der Sichtbarkeit seiner Webseite bieten möchte, sollte daher auch eine Optimierung über Google Videos mit in die Suchmaschinenoptimierung miteinbeziehen. Von Bedeutung sind dabei sowohl eigene Flash-Filme als auch auf YouTube gehostete und über iframes auf der eigenen Webseite eingebundene Clips.