Htaccess

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mit dem Begriff .htaccess (eng. Für Hypertext -Zugriff) ist eine Konfigurationsdatei für NCSA-kompatieble Webserver gemeint, wie z.B. Apache HTTP Server. Bei den htaccess-Dateien geht es darum verzeichnisbezogene Regeln aufzustellen. Ein Ziel ist z.B., dass man durch die HTTP -Authentifizierung ein Verzeichnis oder auch einzelne Dateien vor unerlaubten Zugriffen sichern kann.Die Einstellungen die in der htaccess-Datei getroffen wurden gelten für das gesamte Verzeichnis, was bedeutet, dass auch alle Unterverzeichnisse mit eingeschlossen sind.

Einsatzmöglichkeiten

URLs umschreiben: Der Apache-Modus ermöglicht es eine dynamische in eine statische URL umzuschreiben, diese wird dann von Mensch und Suchmaschine als solche angesehen.

URL umleiten: Auslöser einer Umwandlung einer alten in eine neue URL ist meistens ein Domainumzug, z.B. auf Grund eines Relaunch. Die beste Variante ist eine Weiterleitung.

Fehlerdokumente verwalten: Der Redirect von „ohne www.“ Auf „mit www.“ ist besonders wichtig wenn es um doppelte Inhalte geht. Duplicate Content ist ein Ranking mindernder Faktor und sollte möglichst vermieden werden. Wird eine Domain mit www. Vom Provider abgerufen erkennt der Server diesen Domainname als Standartadresse an, wenn der Redirect auf diese URL zeigt.

Dateien oder Verzeichnisse vor unerlaubten Zugriff schützen: Mit htaccess-Datein kann Content -Klau vermieden werden. Contentklau bedeutet z.B. wenn ein Nutzer ein Bild von einer Webseite herunterlädt, um dieses auf seiner eigenen Website hoch zu laden. Der Nutzer würde dann auch von dem Traffic des Servers profitieren, auf welchem das Bild als Ressource gespeichert ist.

Bedeutung SEO

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist das Umschrieben und das Umleiten von URL´s besonders wichtig, da der Status der Weiterleitung über das Ranking entscheidet. Die hier gemachten Angaben werden vom Server interpretiert. Wird nichts angegeben führt die Interpretation des Servers dazu, dass es sich um eine temporäre Weiterleitung handelt.Daraufhin sendet der Server eine 301. Bei einer 302-Weiterleitung wird der gute „Wert“ der verlinkten Quelle wird nicht an die Zielressource weitergeleitet. Deshalb soll die Umleitung als 301-Umleitung interpretiert werden. Dafür muss dies auch explizit im Status angegeben werden. Die permanente 301-Weiterleitung überträgt das Ranking der verlinkten Quelle auf die Zielseite. Bei Umschreibungen und Umleitungen von URL´s ist eine 301 Weiterleitung am beliebtesten.

Außerdem ist es wichtig, dass eine URL ohne www. Auf die www. URL verweist, denn durch die kanonische URL wird Google die Identifikation der Standardadresse erleichtert. Es muss auch darauf geachtet werden, dass kein 404-Fehlercode angegeben wird, da Google diese Websites nicht in den Index aufnimmt oder sie im Ranking abstuft.