Keyword Stuffing

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Keyword Stuffing wird das „Vollstopfen“ von Webseiteninhalten mit suchmaschinenrelevanten Keywords bezeichnet, mit der Zielsetzung, durch eine hohe Keyword-Dichte das Ranking der Webseite in den SERPs von Suchmaschinen positiv zu beeinflussen.

Eine besonders exzessive Form des Keyword Stuffings ist die Verwendung von Hidden Text. Hier wird eine hohe Anzahl an Keywords in nicht sichtbaren Bereichen oder durch Anpassung von Schrift- und Hintergrundfarbe unsichtbar auf der Webseite versteckt. Diese manipulative SEO-Methode wird dem Bereich des Black Hat SEO zugeordnet.


Verstoß gegen die Webmaster Guidelines

Keyword Stuffing beeinträchtigt nicht nur die Usability von Webseiten, da das massenhafte Vorkommen der gleichen Keywords die Lesbarkeit der Webseiteninhalte erheblich beeinträchtigt und dem Internetnutzer keinerlei Mehrwert bietet. Die unnatürliche Wiederholung von Keywords wird darüber hinaus von den meisten Suchmaschinenbetreibern als Verstoß gegen die Google Webmaster Guidelines gewertet und konsequent bestraft. Webseitenbetreibern, die Keyword Stuffing betreiben, müssen mit einer Abwertung ihres Rankings oder gar mit einem gänzlichen Ausschluss der Webseite aus dem Index rechnen (Penalty).

Es besteht kein Konsens darüber, was die optimale Keyword-Dichte(unique Content) ist. Als allgemeine Richtlinie wird häufig ein Wert von 5-8% genannt. Jedenfalls sollte die Keyword-Dichte einen Wert von 8% nicht überschreiten, da dies von Suchmaschinen negativ bewertet und mit o.g. Konsequenzen bestraft wird. Um eine nachhaltig gute Positionierung in den SERPs von Suchmaschinen sicherzustellen, ist es daher vielmehr empfehlenswert, den Schwerpunkt auf einen einzigartigen und relevanten Content mit einer natürlichen Keyword-Dichte( Keyword Density) zu legen.