Meta Title

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Meta Title gehört zu den Meta-Tags, die im Quellcode einer Webseite im Abschnitt <head> festgelegt werden. Er definiert nicht nur den Browser -Titel und wird von Google und anderen Suchmaschinen als Überschrift der angezeigten Webseite bzw. Unterseite in den Suchergebnisseiten (SERPs) verwendet, sondern er ist auch einer der wichtigsten [[Ranking[[ -Faktoren.

Aufbau und Inhalt

Der Meta Title ist die erste Information, die der Internetnutzer beim Durchgehen der angezeigten SERPs erfasst und entscheidet darüber, ob der Benutzer den Link zur Ziel-Seite klickt oder nicht. Der Text des Meta Titles sollte daher für jede Seite individuell sowie aussagekräftig und prägnant formuliert sein und den wesentlichen Inhalt der Seite in wenigen Worten und für den Internetnutzer verständlich wiedergeben. Allein aus den Informationen im Meta Title sollte der Internetnutzer schließen können, warum der Seiteninhalt für ihn wichtig ist und ihm einen Mehrwert bringt. Nur so wird er zum Klick auf die Seite animiert und die Click-Through-Rate der Seite erhöht.

Suchmaschinen nutzen den Title-Tag, um den Seiteninhalt und dessen Relevanz für die Suchanfrage zu analysieren und anhand dessen die Position der Seite innerhalb der SERPs zu bestimmen. Im Title-Tag sollten daher die wichtigsten (themenrelevanten) Keywords der Seite enthalten sein, wobei das Hauptkeyword zuerst und am Anfang des Textes verwendet werden sollte. Bei der Formulierung des Meta Titles sollte jedoch auf die schlichte Auflistung von Keywords verzichtet werden. Vielmehr sollten die Keywords in einen sinnvollen Satz integriert werden.

Mit den Google Webmaster Tools können Webmaster unter „HTML-Vorschläge“ prüfen, auf welchen Seiten bisher noch keine Title-Tags festgelegt wurden und welche Title-Tags mit Blick auf die Suchmaschinenoptimierung problematisch sind.

Länge des Meta Titles

Über die optimale Länge des Meta Titles herrscht Unklarheit. Oft liest man, dass der Text nicht mehr als 70 Zeichen umfassen sollte, bei einer Überschreitung würde der Title in den Suchergebnissen gekürzt und ein „...“ angezeigt. Wenngleich dies in einigen Fällen zutreffen dürfte, ist der Zeichenumfang von 70 Zeichen kein absolutes Maß. Denn von einigen Suchmaschinen wird auch ein darüberhinausgehender Zeichenumfang akzeptiert. Einige Tests belegen sogar, dass bei Google nicht die Zeichenanzahl entscheidend ist, sondern die aus allen Pixelbreiten der verwendeten Buchstaben errechnete Gesamtpixelbreite.

Erstellung des Seitentitels in den Google-SERPs

Die Erstellung der Seitentitel durch Google erfolgt automatisch u.a. unter Rückgriff auf die Beschreibung im Title-Tag jeder Seite. Jedoch findet der angegebene Title-Tag nicht in allen Fällen Verwendung. Vielmehr erstellt Google in einigen Fällen, etwa bei problematischen Title-Tags oder bei Title-Tags, deren Relevanz in Bezug auf die Suchanfrage für den Nutzer deutlicher dargestellt werden kann, einen optimierten Seitentitel. Dies erfolgt etwa unter Rückgriff auf den Ankertext oder den jeweiligen Seiteninhalt. Wenn die Webseite in dem Open Directory Projekt (DMOZ) eingetragen ist, kann Google zudem die dort vorhandenen Einträge verwenden, um einen Seitentitel zu erstellen. Möchte man Google daran hindern, das Open Directory Project als Quelle zu verwenden, kann folgender Code den Meta-Angaben hinzugefügt werden:

<meta name="googlebot" content="NOODP"/>

Um eine entsprechende Anweisung für alle Suchmaschinen vorzusehen, dient folgender Code:

<meta name="robots" content="NOODP"/>

Für weitere Anweisungen können die vorgenannten Codes in Kombination mit dem Meta-Tag „robots“ verwendet werden. Möchte man z.B. die Suchmaschinen-Robots zusätzlich anweisen, keinen Links zu folgen, erfolgt dies folgendermaßen:

<meta name="robots" content="NOODP, nofollow"/>

1In thi till trill little litter fill! Blogbeitrag von SEO mofo vom 17. Juni 2012. Letzter Abruf am 26. Januar 2014.

2Google Hilfeseite: Titel und Beschreibung von Websites. Letzter Abruf am 26. Januar 2014.