Onsite-Befragung

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bei der Onsite-Befragung handelt es sich um eine Art der Online Befragung, mit der man alle registrierten Besucher einer Webseite erreichen kann. Ziel ist es, die Usability zu messen und zu verbessern.

Der Webseiten Besucher wird über ein Popup oder Layer zur Teilnahme an der Befragung eingeladen. Dem Anwender wird freigestellt ob er sofort, später oder überhaupt nicht an der Befragung teilnehmen möchte. Durch die Befragung können Informationen zu Einstellungen, Interessen und demografischen Merkmalen der wirklichen Webseite-Nutzer eingeholt werden.

Welche Fragen werden durch die Onsite-Befragung beantwortet:

  • Welche Intention steckt hinter dem Webseitenbesuch eines Besuchers?
  • Welche soziodemografischen Merkmale, wie z.B. Alter, Geschlecht, Wohnort, Einkommen und Beruf, Interessen und Meinungen charakterisieren die Besucher der Webseite?
  • Mit welchen Erwartungen und Anforderungen, in Bezug auf Service, Funktionen, Benutzerfreundlichkeit und Inhalte, suchen die Besucher die Webseite auf?
  • War der Relaunch der Webseite erfolgreich? (Durch Befragung vor und nach einem Realaunch)
  • Wie verändert sich die Nutzerzufriedenheit?
  • Suchen die Besucher die Webseite regelmäßig auf und wenn ja, wie oft?

Vorteil

Mit Hilfe dieser Befragung können Webseiten optimal auf den Nutzer ausgerichtet werden. Der Vorteil liegt darin, dass man die tatsächlichen Website-Nutzer befragt, im Gegensatz zu einer Testung im Online-Access-Panel.

Nachteil

Feldzeit und Ausschöpfung lassen sich bei der Onsite-Befragung nur schwer steuern, was daran liegt, dass sie vom Teilnahmeinteresse der Nutzer und der Zahl qualifizierter Visits abhängt