Pinterest

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Pinterest ist ein weltweit genutztes soziales Netzwerk, in dem die registrierten Nutzer Bilder bzw. Bildsammlungen hochladen und an eine virtuelle Pinnwand „pinnen“ können, um diese mit anderen Nutzern zu teilen und sich so über gemeinsame Interessen auszutauschen. Hieraus erklärt sich auch der Name des sozialen Netzwerks. „Pinterest“ ist eine Wortzusammensetzung aus den beiden Begriffen to pin und interest, also anheften und Interesse. Der einzelne Nutzer kann beliebig viele Bilder (sogenannte Pins) auf seine Pinnwand, die er selbst betiteln kann, hochladen, individuelle Bildbeschreibungen verfassen und entscheiden, ob er die Bilder öffentlich oder privat, also ausschließlich für eigene Zwecke, abspeichern möchte. Neben Bildern können auch You Tube- und Vimeo-Videos hochgeladen werden. Andere Pinterest-Nutzer können die für die Öffentlichkeit bereitgestellten Bilder und Videos „repinnen“ (teilen) und kommentieren. Mitte 2013 verfügte Pinterest über 70 Millionen Nutzer.1 Verfügt der Nutzer ebenfalls über einen weiteren Account in einem sozialen Netzwerk, wie Facebook oder Twitter, hat er zudem die Möglichkeit, diesen Account mit seinem Pinterest-Account zu verbinden. Tut er dies, kann er Bilder, die er bei Pinterest auf seiner Pinnwand hochgeladen hat, gleichzeitig auch auf seiner Facebook-Seite oder bei Twitter „teilen“ bzw. „twittern“.

SEO-Relevanz

Inwiefern sogenannte Social Signals eines sozialen Netzwerks das Ranking in den SERPs von Google und anderen Suchmaschinen positiv beeinflussen, ist bisher unklar. Dennoch kann sich ein Pinterest-Account für Webseitenbetreiber lohnen. Insbesondere bei neueren Webprojekten kann eine Aktivität bei Pinterest für den Aufbau einer Reputation von Vorteil sein. Darüber hinaus ist Pinterest nicht zuletzt wegen seiner hohen Reichweite eine geeignete Plattform für werbewirksame Marketing-Kampagnen. So kann beispielsweise durch eine Gutschein-Aktion oder die Veranstaltung eines Gewinnspiels Werbung für das eigene Unternehmen betrieben und so gegebenenfalls potentielle Kunden gewonnen werden. Inhaber eines gut gepflegten Pinterest-Accounts dürfen jedenfalls auf einen erhöhten Besucherverkehr auch auf ihrer Webseite hoffen.