Podcast

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein Podcast ist eine Serie von Audio- oder Videodateien bestehend aus mehreren Episoden, welche aus dem Internet herunter geladen werden können. Der Begriff Podcast stammt aus dem Englischen und ist eine Ableitung aus den Wörtern Portable on Demand und Broadcasting.

Grundsätzliches

Ein Podcast kann grundsätzlich von jedem ins Internet gestellt und dort wiederum von interessierten Nutzern herunter geladen werden. Der Inhalt kann dabei individuell erstellt werden, angefangen von Tagebuchaufzeichnungen oder dem eigenen Radioprogramm bis hin zu Filmkritiken, Nachrichten oder Newslettern. Teilweise werden auch eigene Radiosendungen und Fernsehserien als Podcast angeboten. Nutzer haben so die Möglichkeit, sich unabhängig von Sendezeiten ihr eigenes Programm zusammen zu stellen. Verfolgt man ein Podcast nicht von Anfang an, lassen sich ältere Episoden auch noch zu einem späteren Zeitpunkt herunterladen.

Podcast abonnieren

Um keine Episode zu verpassen, lassen sich Podcasts auch abonnieren. Hierfür wird von dem jeweiligen Anbieter der Webseite, auf welcher man den Podcast herunterladen kann, ein RSS-Feed zur Verfügung gestellt, mit dessen der Nutzer mittels einer speziellen Software, einem sog. Podcatcher, den Podcast abonnieren kann. Zu den bekanntesten Podcatchern gehören ITunes, Winamp und Spotify. Einzelne Podcasts können im Gegenzug durch einfaches Anklicken und ohne eine spezielle Software heruntergeladen werden. Sowohl der Download als auch das Abonnement sind kostenlos und werden durch Werbung oder Rundfunkgebühren finanziert.

Wie erstellt man einen Podcast?

Für die Erstellung eines MP3-Podcast benötigt man lediglich einen aufnahmefähigen Computer für die Aufzeichnung, wahlweise ein Smartphone oder einen Audiorekorder. In einem nächsten Schritt sollten die ID-Tags mit aussagekräftigen Inhalten ausgestattet werden, um sie im Anschluss auf einen Server hochzuladen. Danach erstellt man eine RSS-Datei, etwa mit einem Texteditor. Diese wird mit einem Enclosure-Tag versehen, welcher auf die öffentliche Adresse der MP3-Datei verweist. Die RSS-Datei muss sodann ebenfalls hochgeladen werden. Gängige Dateiendungen hierfür sind .rss und .xml.Einmal erstellte Podcasts dürfen von den Nutzern nicht ohne weiteres und insbesondere nicht ohne Zustimmung des Erstellers verändert oder öffentlich vorgeführt werden. Sie dienen ausschließlich der privaten Nutzung.

Podcast und SEO

Für die positive Entwicklung einer Seite kann ein Podcast mit vielen guten Episoden hilfreich sein. Je öfter ein Podcast abonniert oder heruntergeladen wird, desto mehr Backlinks und positives Feedback aus sozialen Netzwerken erhält man. Die Möglichkeit einen Podcast über RSS-Feeds zu abonnieren wirkt sich zudem positiv auf die Verlinkung der Seite aus. Auf einigen Internetseiten kann man zudem seinen RSS-Feed eintragen lassen, um so mehr Backlinks zu seiner eigenen Seite zu generieren.