Sichtbarkeitsindex

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Sichtbarkeitsindex ist eine Kennzahl, die von, meist kostenpflichtigen, SEO-Toolanbietern erhoben wird. Er ist ein Indikator für die Sichtbarkeit einer Webseite im Suchmaschinen-Ranking von Google. Sichtbarkeitsindexwerte von verschiedenen SEO-Toolanbietern zu vergleichen ist nicht empfehlenswert, da sich diese in der Datengrundlage und in der Berechnung unterscheiden.

Berechnung des Sichtbarkeitsindex

Die Grundlage der Berechnung ist bei allen Tools gleich, über einen längeren Zeitraum ähneln sich die verschiedenen Sichtbarkeitsverläufe. Der Sichtbarkeitsindex ergibt sich aus der Summe von dem Suchvolumen eines Keywords (Wie oft wird ach dem Keyword gesucht?) multipliziert mit der erwarteten prozentualen Klickrate (Click-Through-Rate) auf das Suchergebnis. Dabei muss die Klickrate in Bezug auf das Ranking gesehen werden, da hier eine Abhängigkeit besteht. Sie beantworten die Frage, auf welcher Position die jeweilige Website in der Suchmaschine steht.

Beispiel: Ein Algorithmus legt z.B. fest, dass ein Keyword mit der Position 1, eine Klickrate von 20% hat. Im Gegensatz dazu, dass ein Keyword das im Ranking auf der Position 10 steht, nur 2% Klickrate zuteil wird.

Es muss beachtet werden, dass nicht alle Suchanfragen vom ausgewählten SEO-Tool erfasst werden.Eine Webseite kann zwar über ein gutes Ranking für zeitweise stark nachgefragte Keywords verfügen, jedoch sind diese in den SEO-Tools nicht sichtbar.

Bedeutung SEO

Der Sichtbarkeitsindex ist eine hilfreiche Größe, da man hier sehen kann den Verlauf des Ranking von Top-Keyword-Positionen in den SERP ist, jedoch sagen sie nichts über den tatsächlich generierten Traffic Conversion-Rate aus. Der Sichtbarkeitsindext dient auch der Kontrolle über die Website, z.B. ob eine Seite von Penalty betroffen ist.