URL

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Abkürzung URL steht für Uniform Source Locator und bezeichnet die Adresse einer Ressource im World Wide Web, z.B. einer Webseite. Eine URL gibt den genauen Standort der Ressource auf dem Webserver an, die der Internetnutzer aufrufen kann, indem er die URL im Browser-Feld eingibt.


Zusammensetzung einer URL

Eine URL setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen:

Beispiel:

http:// www.onpagedoc.com/ verzeichnis/ datei.html

1. Die URL wird mit dem jeweils angewendeten Protokoll eingeleitet. Im obigen Beispiel ist dies das Hypertext Transfer Protocol (HTTP). Alternativ kann u.a. auch das Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS) oder das File Transfer Protocol (FTP) zum Einsatz kommen. 2. Es folgt der Name der Domain, im obigen Beispiel also www.onpagedoc.com. 3./4. Sodann erscheint der Pfad auf das auf dem Server befindliche Verzeichnis sowie auf die konkrete Datei.


URLs und Suchmaschinenoptimierung

Die Festlegung der URLs einer Webseite, die bereits zu Beginn ihres Aufbaus erfolgen sollte, ist ein wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Da die URL-Struktur meist ein Abbild der Seitenstruktur einer Webseite darstellt, sollte diese möglichst einfach strukturiert sein, um keine langen und verschachtelten URLs zu erzeugen. Kurze und einfach aufgebaute URLs erleichtert es nicht nur Suchmaschinen, die Seiteninhalte zu erfassen. Auch Webseitenbesucher orientieren sich oft an URLs. Leicht verständliche URLs können insofern dazu beitragen, dass sich die Besucher besser auf einer Webseite zurechtfinden. Zahlen- oder kryptische Parameter sollten daher möglichst vermieden werden. Vielmehr sollten sprechende Formulierungen gewählt werden, die zudem die für den Seiteninhalt relevanten Keywords enthalten. Diese informieren den Internetnutzer bereits bei seiner Suchanfrage über den Seiteninhalt und animieren ihn zum Besuch der Webseite. Und auch das Crawling der Seiteninhalte kann so erheblich verbessert werden, da Suchmaschinen-Robots diese anhand der Keywords in den URLs einfacher und schneller erkennen können.

Sind der Aufbau und die Formulierungen einer URL erst einmal festgelegt, sollten diese nicht mehr geändert werden. Werden URLs geändert, kann dies nämlich zur Entstehung von Duplicate Content führen, da Suchmaschinen die geänderte URL als neu angelegte URL interpretieren, so dass die ursprüngliche URL daneben bestehen bleibt und einen doppelten Seiteninhalt erzeugt. Umso wichtiger ist es, sich bereits zu Beginn eines Webprojekts mit URLs der Webseite zu beschäftigen.