Webmaster

Aus Online Marketing Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Begriff Webmaster setzt sich auf den Begriffen „Web“ (Kurzform von World Wide Web) und „master“ (engl. für Meister) zusammen. Der Begriff wurde erstmalig vom Erfinde des WWW Tim Berners-Lee Anfang der 90er Jahre und betitelte alle Personen, die eine eigene Webseite betreiben. Die Aufgaben des Webmasters beinhalten die Planung, grafische Gestaltung, Entwicklung, Vermarktung, Administration von Websites und deren Anwendungen, sowie die Wartung. Der Begriff Webmaster gilt heute auch als Berufsbezeichnung, er ist für technische Probleme, Fragen und Anregungen rund um die Website zuständig.

Arbeitsfeld

Einige Bereiche, die zum Aufgabenbereich des Webmasters zählen:

  • Auswahl und Koordination der „Mitarbeiter“ eines Projekts
  • Projektplanung und Projektmanagement
  • Kontrolle der Kosten und Termine
  • Fortlaufende Weiterentwicklung der Website nach dem Launch

Web Business

  • Online Marketing, dazu zählen SEO, SEA, E-Mail Marketing, Affiliate-Marketing
  • Kontrolle der Kennzahlen, wie Reichweiten- und Nutzungsmessung von Websites, Newsletter, Online-Shop
  • Rechtsvorschriften Kontrolle

Webdesign

  • Einsatz von HTML und CSS zur Gestaltung von Design und Layout
  • Grafik-, Screen- und Interface Design mit Hilfe von Grafik- und Bearbeitungssoftware
  • Optimierung der Usability
  • JavaScript Programmierung