Google Sitemap

Aus Online Marketing Wiki
Version vom 15. Juli 2015, 14:42 Uhr von Florian (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Kategorie:Suchmaschinenoptimierung Der Begriff Google Sitemap findet im Zusammenhang mit XML-Sitemaps Verwendung, die an die Suchmaschine Google über…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Der Begriff Google Sitemap findet im Zusammenhang mit XML-Sitemaps Verwendung, die an die Suchmaschine Google übermittelt werden, um dem Googlebot das Crawlen und Indizieren einer Webseite zu erleichtern. Eine XML-Sitemap ist eine im XML-Format erstellte Auflistung aller Unterseiten einer Webseite, die gewissermaßen einen Überblick über die Struktur einer Webseite bietet. Neben Unterseiten, kann eine Sitemap auch Metadaten über Bilder, Videos oder Nachrichten (z.B. mit Daten über die Spielzeit und Altersfreigabe eines Videos) oder bestimmte Informationen, wie zum Beispiel das Aktualisierungsdatum einer Webseite oder die Angabe, wie oft eine Seite aktualisiert wird, beinhalten.1

Sinn und Zweck einer XML-Sitemap und Anwendungsbereiche

In der praktischen Anwendung wird die XML-Sitemap insbesondere bei Suchmaschinen eingereicht, um diesen das Crawlen und Indizieren von Webseiten zu erleichtern. Dies empfiehlt sich insbesondere in folgenden Fällen:2

  • Die Webseite enthält dynamische Inhalte.
  • Es sind Bild-Dateien oder Rich AJAX vorhanden, die für Suchmaschinen-Robots gegebenenfalls nicht leicht auffindbar sind.
  • Es handelt sich um eine neue Webseite, die noch über keine Backlinks oder ein schwaches Backlink -profil verfügt. Suchmaschinen-Robots finden Seiten über die auf sie verweisenden Links.
  • Die Webseite beinhaltet ein großes Archiv mit Inhalten, das über keine oder eine nur rudimentäre interne Verlinkung verfügt.

Um in diesen Fällen zu verhindern, dass einzelne Seiten nicht erfasst werden, ist das Erstellen und Einreichen einer XML-Sitemaps bei Suchmaschinen zu empfehlen.

Was ist beim Erstellen einer XML-Sitemap zu beachten?

Jede Suchmaschine stellt unterschiedliche Anforderungen an die Erstellung einer XML-Sitemap. Viele Suchmaschinen, darunter Google, lassen dabei zunächst grundsätzlich die Erstellung bzw. Einreichung unterschiedlicher Formate zu. Google empfiehlt jedoch, die XML-Sitemap standardmäßig mit dem XML-Sitemap-Protokoll 0.9 gemäß sitemap.org zu erstellen, das auch mit vielen anderen Suchmaschinen kompatibel ist.3 Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn die XML-Sitemap auch bei anderen Suchmaschinen eingereicht werden soll. Wahlweise besteht die Möglichkeit, ein RSS/Atom-Feed oder eine Textdatei einzureichen.4

Jeder Suchmaschinenbetreiber hat darüber hinaus regelmäßig weitere Richtlinien für die Erstellung von XML-Sitemaps formuliert. Diese stellen beispielsweise bestimmte Anforderungen an die Dateigröße der Sitemap sowie die Anzahl der darin enthaltenen URLs. Im Vorfeld sollten daher grundsätzlich Informationen über die individuellen Anforderungen des jeweiligen Suchmaschinenbetreibers für die Erstellung von XML-Sitemaps eingeholt werden. Wird eine XML-Sitemap nicht nur für Videos, sondern darüber hinaus etwa auch für Video-, oder Bild-Dateien angelegt, so empfiehlt es sich, eine separate Sitemap für diese Dateien zu erstellen.5 Wer die XML-Sitemap nicht manuell erstellen möchte, kann auf eine Vielzahl an Tools zurückgreifen, die eine automatische Erstellung ermöglichen.

Wie wird eine erstellte Sitemap bei Suchmaschinen eingereicht?

Google stellt Webseitenbetreibern in seinen Google Webmaster Tools die Möglichkeit zur Verfügung, die erstellte XML-Sitemap zu einer dort registrierten Webseite hochzuladen und an Google zu versenden. Wahlweise besteht die Möglichkeit, die URL, unter der die XML-Sitemap abgerufen werden kann, in der robots.txt-Datei einzufügen. Jeweilige Anleitungen hierzu finden Webseitenbetreiber im Support-Bereich (ggf. verlinken) der Google Webmaster Tools.

Einzelnachweise

/2/3/4 Was sind Sitemaps? https://support.google.com/webmasters/answer/156184?hl=de. Abgerufen am 26. Mai 2014.