Onpage Schnellcheck / Domainvergleich
Ohne Anmeldung oder Registrierung

Domain:

Vergleichsdomain:

Bei unserem OnpageDoc-Schnellcheck prüfen wir die ersten 25 Seiten Deines Webprojektes und zeigen Dir die darin enthaltenen Fehler & Optimierungspotenziale. Wenn Du Deine gesamte Seite durchchecken möchtest, besorge Dir jetzt den kostenlosen und unverbindlichen Testaccount
Du kannst hier gratis einen Schnellcheck deiner Webseite durchführen. Der Schnellcheck ist derzeit begrenzt auf 300 Anfragen pro Stunde. Diese Stunde sind noch 297 von 300 Anfragen möglich. Wenn keine Anfragen mehr möglich sind, schaue einfach in 23 Minuten wieder vorbei.

So funktioniert die Website-Analyse

Kostenloses SEO-Tool – OnpageDoc SEO-Check

Als Betreiber einer Website steht man oft vor einem Dilemma: mittels Adwords kann man sofort im Google Ranking auf Platz 1 stehen – wenn man über ausreichend Budget verfügt. Für viele kleinere und mittlere Websites ist diese Form des Online-Marketings jedoch schlicht zu teuer. So bleibt für viele nur der Weg über die organische Google Suche – die Suchmaschinenoptimierung wird zum Pflichtprogramm. Wer hier Erfolg haben will, der muss sich mächtig ins Zeug legen und seine Website perfekt auf verschiedene SEO-Faktoren optimieren. Eine manuelle Analyse der Website ist schon bei kleineren Projekten schlicht ineffektiv und genau hier kommt ein gutes SEO-Tool zum Einsatz. Die Funktionsweise eines solchen Analyse-Tools ist dabei recht einfach erklärt: ein Crawler scannt die jeweilige Seite und bewertet diese nach verschiedenen Metriken. Als Ergebnis zeigt das SEO-Tool dann den Ist-Stand einer Website an und leitet darauf hin verschiedene Optimierungsmöglichkeiten ab. Je nach Komplexität der Website-Analyse (z.B. wie viele Unterseiten bei Google indexiert sind), muss ein entsprechendes SEO-Tool gebucht werden. Um auf die Schnelle sich einen groben Überblick zu verschaffen, reicht oftmals aber auch ein kostenloses SEO-Tool aus. Der OnpageDoc Schnellcheck beispielsweise analysiert jeweils immer die ersten 25 Unterseiten einer Website und zeigt bereits nach wenigen Sekunden übersichtlich verschiedene Onpage-Faktoren an, die es zu optimieren gilt.

Warum eine Website-Analyse wichtig ist

Für eine umfassende SEO-Analyse sind 25 Unterseiten natürlich nicht ausreichend. Allerdings zeigt dir das kostenlose SEO-Tool ohne Anmeldung und Registrierung erstes Optimierungspotential an, aus dem du auch ohne Expertenwissen ableiten kannst, wie es um eine Website bestellt ist. Da Google seine Algorithmen immer weiter ausbaut und somit immer besser in der Lage ist, die Qualität einer Website zu bewerten, ist es heute mehr denn je notwendig, seine Website fortwährend zu analysieren und zu optimieren. Gerade im Onpage-Bereich hat sich durch das Panda-Update enorm viel verändert. Eine Website, die gestern bei Google in Suchergebnissen noch auf Platz 1 stand, kann nach einem Algorithmus Update morgen schon im Ranking fallen oder sogar abgestraft werden. Kaum ein Webseitenbetreiber kann es sich leisten, auf den Traffic aus der Google-Suche zu verzichten. Eine ständige Offpage- und Onpage-Optimierung ist daher eine notwendige Daueraufgabe geworden. Der kostenlose SEO-Schnelltest bietet dafür den perfekten Einstieg, um verschiedene SEO-Faktoren zu analysieren und daraus abzuleiten, um dringender Handlungsbedarf besteht. Übersichtlich nach normalen und schweren Fehlern sortiert zeigt dir unser kostenloses SEO-Tool auch an, wie sich die Sichtbarkeit einer Website in der organischen Google-Suche entwickelt hat. Selbst wenn heute noch alles in Ordnung ist, kann sich innerhalb weniger Wochen das Google-Ranking komplett verändert. Eine regelmäßige Website-Analyse ist daher zwingend erforderlich, um dauerhaft die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu verbessern oder zu halten.

Onpage optimieren – wenn, dann richtig!

Waren es früher hauptsächlich die Backlinks, die über ein gutes Google-Ranking entschieden haben, so sind es heute vor allem die Onpage-Faktoren, die immer wichtiger werden. OnpageDoc bietet dir mit dem Schnellcheck ein leistungsstarkes SEO-Tool an, das die wichtigsten Onpage-Faktoren der ersten 25 Unterseiten analysiert und nach Art der Fehler kategorisiert. Vom title-Tag, über die Server-Status-Codes bis hin zur Linkstruktur und der URL-Länge zeigt der SEO-Check mittels Ampelfarben an, wo dringend Handlungsbedarf besteht und wo die Onpage-Optimierung bereits erfolgreich war. Neben einer passenden Überschriftenstruktur ist für eine Onpage-Analyse natürlich auch die Performance einer Website enorm wichtig. Dauert der Seitenaufbau länger als 3 Sekunden, kann das als negatives Signal von Google gewertet werden und somit zu einer schlechteren Platzierung in den Suchergebnissen führen. Da gerade die Nutzersignale für das Ranking immer wichtiger werden, analysiert unser kostenloses SEO-Tool natürlich auch diesen wichtigen Indikator: einerseits wird dabei überprüft, wie schnell der Server der Seite antwortet und wie groß die jeweilige Unterseite ist. Hier sollte dringend alles im grünen Bereich sein, denn zu große und langsame Seiten sind Gift für ein gutes Google-Ranking. Natürlich sind die angezeigten Analyse-Ergebnisse nur ein ungefährer Richtwert und nur ein erster Schritt zu einer umfassenden SEO-Analyse. Für eine umfassende Website-Analyse bietet OnpageDoc ein nutzerfreundliches SEO-Tool an, mit dem Suchmaschinen-Experte und SEO-Einsteiger gleichermaßen erfolgreich optimieren können.

Features des kostenlosen SEO-Tools

Alle Features des kostenlosen SEO-Schnellchecks sind natürlich auch in der Vollversion unseres Tools enthalten. Dort findest du noch viele weitere Analyse-Tools, um deine Website zu optimieren. Für eine erste Onpage-Analyse kann dir der Schnellcheck mit folgenden Features weiterhelfen:

Server Status Codes

SEO-Analyse Status Codes

Dies ist einer der wichtigsten Elemente der SEO-Analyse: idealerweise sollten alle Server Status Codes den Wert 200 zurückmelden. Werden Inhalte weitergeleitet, zeigt dir der SEO-Check dies mit dem 301-Code an. Werden dir jedoch 404-Fehler in der Analyse angezeigt, solltest du dringend aktiv werden und deine Website detaillierter analysieren.

Antwortzeiten

SEO-Analyse Antwortzeiten

Je nach Hosting Paket und Leistungsumfang variieren die Antwortzeiten eines Servers, auf dem deine Website liegt. Google empfiehlt hier Response-Zeiten von weniger als 300ms. Desto schneller der Server antwortet, desto besser ist dies für die Performance der Seite – ein sehr wichtiger SEO-Faktor, der einen großen Einfluss auf das Google-Ranking hat.

Title-Tag

SEO-Analyse Title Tag

Wird die Relevanz einer Seite durch den Googlebot bewertet, spielt neben einer sprechenden URL auch der title-Tag der Seite eine wichtige Rolle. Dieser sollte möglichst zum Content passen und wichtige Keywords enthalten. Unser SEO-Analyse-Tool achtet dabei u.a. auch auf die Länge des title-Tags, der 70 Zeichen nicht überschreiten sollte.

Meta-Description

SEO-Analyse Meta-Description

Die Meta-Description ist indirekt für das Ranking bei Google wichtig. Sie wird im Snippet bei den Suchergebnissen angezeigt und entscheidet darüber, um ein Benutzer darauf klickt oder nicht. Unser SEO-Analyse-Tool prüft daher genau, wie lang die jeweilige Meta-Description ist und diese überhaupt gesetzt wurde.

Meta Robots

SEO-Analyse Meta Robots

Kleiner Fehler, große Wirkung: ist der Robot-Tag einer Website auf „noindex“ gesetzt, taucht diese Seite nicht in den Suchergebnissen auf. Je nach Art der Seite kann das sinnvoll sein, jedoch sollte dieser Onpage-Faktor dringend geprüft werden. Das Tool analysiert an dieser Stelle auch auf Follow und NoFollow Flags.

Canonical Tag

SEO-Analyse Canonical Tag

Duplicate Content ist bei komplexen Websites ein wichtiges Thema. Gerade bei Onlineshops mit Variantenseiten und auch Blogs mit paginierten Unterseiten ist die korrekte Verwendung des Canonical-Tags daher unbedingt notwendig. Auch zeigt dir die SEO-Onpage-Analyse sofort an, ob eventuell Verbesserungspotential besteht.

Überschriftenstruktur

SEO-Analyse Überschriftenstruktur

Jede indexierte URL, die für das Google-Ranking von Bedeutung ist, sollte wenigstens eine H1 und eine H2 Überschrift haben. Für Seiten mit umfangreichen Content ist eine Gliederung mit H3 und H4 Überschriften ebenfalls sinnvoll. Das SEO-Tool ermittelt hier die durchschnittliche Verwendung der jeweiligen H-Tags.

Dateigröße / Performance

SEO-Analyse Performance

Umso mehr Content eine Unterseite enthält, desto größer wird die Datei, die an Google übermittelt wird. Da jede Website von der Suchmaschine nur ein begrenztes Budget für das Crawling erhält, sind performante Websites hier deutlich im Vorteil. Der SEO-Check sortiert die Unterseiten je nach Kilobyte-Größe und zeigt sie dir in Ampelfarben an.

Domain-Verlinkung

SEO-Analyse Domain-Verlinkung

Werden Backlinks zu externen Seiten gesetzt, überprüft Google natürlich auch, ob diese Verweise „gesund“ sind, sprich ob diese Linkziele vertrauenswürdig sind. Das kostenlose SEO-Tool testet an dieser Stelle, ob deine gesetzten Verweise sogenannte Bad- oder Malware-Links enthalten. Sollte dies der Fall sein, besteht dringender Handlungsbedarf.

DoFollow und NoFollow Links

SEO-Analyse DoFollow und NoFollow Links

Seit dem es Links gibt, existiert auch die Follow-Eigenschaft. Sie sagt aus, ob Linkjuice an eine andere Website vererbt werden soll oder nicht. Es gibt keine Pauschalregel, welche die Anzahl der DoFollow und NoFollow Verlinkung regelt. Dennoch sollte man auf ein „gesundes“ Verhältnis achten. Das Analyse-Tool listet dir daher alle Verlinkung dieser Art auf.

Ausgehende Links

SEO-Analyse Ausgehende Links

Die Linkstruktur einer Website ist ein weiterer Faktor, der für die SEO-Onpage-Analyse sehr entscheidend ist. Sowohl externe als auch interne Links spielen dabei eine Rolle: der Schnellcheck liefert dir auf einen Blick die Anzahl an Links, die entweder zu viel, zu wenig oder ideal gesetzt sind. Eine Faustregel hier lautet: jeder Unterseite sollte maximale 100 Links enthalten.

Zeichen in der URL

SEO-Analyse Zeichen in der URL

Um die Relevanz einer Website zu einem bestimmt Keyword, bzw. zu einer Suchanfrage zu bewerten, achtet Google auch auf die URL. Diese sollte sich idealerweise normal lesen lassen und bereits wichtige Keywords enthalten. Das SEO-Tool analysiert hier, ob z.B. ungültige Zeichen in der URL enthalten sind.

URL-Länge

SEO-Analyse URL-Länge

Neben der Art der Zeichen ist auch die Gesamtlänge eine URL ein wichtiger Aspekt der Onpage-Analyse. Eine URL sollte nicht länger als 70 Zeichen sein. Alle Keywords, die hinter dieser Zeichenanzahl stehen, werden von Google für das Ranking ignoriert. Der SEO-Check analysiert hier entsprechend alle Unterseite und listet diese der Länge nach auf.

Backlink-Analyse

SEO-Analyse Backlink-Analyse mit ahrefs

Neben der Onpage-Analyse ist Offpage in Sachen Website-Analyse immer noch ein wichtiges Thema und beeinflusst das Google Ranking bedeutend. Aber nicht die Quantität, sondern die Qualität der Backlinks entscheiden über den SEO-Erfolg. Hier analysiert unser Tool die gesamte Website und zeigt dir ein vollständiges Backlinkprofil samt IP-Adresse und C-Klassen an.

OVI Sichtbarkeitsindex

OVI Sichtbarkeitsindex

Ob eine Suchmaschinenoptimierung erfolgreich war, kann man anhand des Sichtbarkeitsindexes ablesen. Der SEO-Check greift hier auf den OVI (Online Value Index) zu und zeigt dir an, ob sich die Sichtbarkeit einer Website in den Google Suchergebnissen verbessert oder verschlechtert hat. Dabei wird analysiert, mit wie vielen Suchbegriffe eine Seite in den Top 100 Suchtreffern gefunden wird.